Schrobenhausen/Ingolstadt: Heimliche Aufzeichnungen im Heilpraktikerprozess vorgespielt

Im Prozess um eine Schrobenhausener Heilpraktikerin sind jetzt vor dem Landgericht Ingolstadt die heimlich aufgezeichneten Videos einer stern TV Reporterin vorgespielt worden. Der Verteidiger der Angeklagten hatte überraschenderweise noch Widerspruch gegen das Abspielen der Aufnahmen eingelegt – dies wurde jedoch vom Gericht abgelehnt. Zuvor hatten die Anwälte die Herausgabe der ungeschnittenen Aufzeichnungen noch vehement eingefordert. Das Video zeigt ein Verkaufsgespräch, in dem die Angeklagte ein überteuertes, angeblich unwirksames Krebsmedikament anpreist. Vieles was in den Aufnahmen zu sehen ist, deckt sich dann auch mit den Vorwürfen, deretwegen sich die Heilpraktikerin derzeit verantworten muss.