Schrobenhausen: Hebammen für Geburtsstation gesucht

Die Geburtsstation an der Schrobenhausener Klinik soll weiterbestehen.  Das hat der Aufsichtsrat der Kreiskrankenhaus GmbH grundsätzlich beschlossen. Voraussetzung für eine Wiedereröffnung: Ausreichend qualifizierte Hebammen. Bürgermeister Karl-Heinz Stephan appelliert sogar persönlich an die Schrobenhausener, sich umzuhören. Er sei – so Stephan wörtlich – für jeden Tipp dankbar, wer für eine Anstellung in Frage käme. Die Frist läuft maximal ein halbes Jahr. Sollte es bis dahin nicht gelingen, eine ausreichende Zahl von qualifizierten Hebammen zu gewinnen, muss die Abteilung endgültig geschlossen werden.