Schrobenhausen: 750.000 Euro Schaden bei Hallendacheinsturz

Wie konnte das Dach des Schrobenhausener Modemarktes einstürzen – dieser Frage geht die Polizei derzeit weiterhin fieberhaft nach. Das Unglück gestern Abend ist offenbar glimpflich ausgegangen. Offenbar befand sich beim Einsturz kein Kunde in dem Geschäft. Die Trümmer sind zwar noch nicht abgetragen, aber umfangreiche Suchmaßnahmen mit einer Wärmebildkamera lieferten keine Hinweise auf verschüttete Menschen. Wie es zu dem Unglück kommen konnte, soll jetzt ein Gutachten klären. Ersten Schätzungen zufolge entstand beim Einsturz Schaden in Höhe von einer dreiviertel Million Euro. Große Teile des Gebäudes sind weiterhin einsturzgefährdet.