Schrobenhausen: Hängepartie altes Jugendheim

Das alte Jugendheim in Schrobenhausen steht seit Jahren leer. Die Politiker hatten bereits viele Pläne, doch umgesetzt wurde bisher keiner. In der Stadtratssitzung ist man nun wieder davon abgerückt, das Gebäude zu einem Wohnhaus umzubauen. Grund: Die hohen Kosten. Deshalb wurde der ursprüngliche Sanierungsbeschluss vom Januar wieder aufgehoben. Möglich gewesen wäre eine Unterbringung von Obdachlosen oder unbegleiteten, minderjährigen Flüchtlingen. Jetzt will die Stadtverwaltung neue Pläne für das ehemalige Jugendheim erarbeiten. Diese sollen dann dem Stadtrat vorgelegt werden.