Schrobenhausen: Gutes Halbjahr für die Bauer AG

Nach einem heftigen Gewinneinbruch im vergangenen Jahr sieht sich der Schrobenhausener Tiefbaukonzern Bauer wieder auf Kurs. Der Umsatz legte im ersten Halbjahr um 28 Prozent auf 830 Millionen Euro zu, wie das Unternehmen heute mitteilte. Unter dem Strich gab es wieder schwarze Zahlen: Nach einem Minus von fast acht Millionen Euro im Vorjahreszeitraum ist es für 2017 ein Mini-Plus 100.000 Euro.  Das Ergebnis soll in den nächsten Monaten noch kräftig zulegen: Für das Gesamtjahr erwartet die Bauer AG einen Gewinn zwischen 23 und 28 Millionen Euro. Aktuell hat der Tiefbauspezialist Aufträge von mehr als einer Milliarde Euro in den Büchern, ein Plus von gut drei Prozent Vergleich zum Vorjahr.