Schrobenhausen: Gefährliche Kräutermischung

Neugier kann mitunter gefährlich sein: Eine 14-jährige Schülerin aus Schrobenhausen hat gestern Abend an einem Joint gezogen – offenbar mit einer der gefährlichen Kräutermischungen, die derzeit kursieren. Die Jungendliche brach mit Kreislaufproblemen zusammen und wurde vom Rettungsdienst ins Krankenhaus gebracht. Heute konnte sie das Krankenhaus wieder verlassen. Wie sich herausstellte, hatte ein 17-jähriger Aichacher das Mädchen probieren lassen. Bei der Wohnungsdurchsuchung wurden bei dem Beschuldigten noch Haschischpfeifen gefunden.