© Landgericht Ingolstadt

Schrobenhausen: Fahrer des brennenden Tanklasters angeklagt

Erst wurde er als Held gefeiert, jetzt muss er vor Gericht:Die Staatsanwaltschaft Ingolstadt hat gegen den Fahrer des brennenden Tanklasters von Schrobenhausen Anklage erhoben: Wegen des Verdachts der Brandstiftung und Sachbeschädigung. Der 50-jährige hatte im vergangenen Juli einen mit 34.000 Liter Treibstoff befüllten Lkw, der Feuer gefangen hatte, in ein unbewohntes Gebiet gesteuert. Verletzt wurde niemand, das Feuer konnte gelöscht werden, bevor es zu einer Explosion kam. Allerdings hätten die Ermittlungen ergeben, dass dem Mann schon viel früher Qualmentwicklung an einem Radlager aufgefallen war – dennoch sei er weitergefahren, so die Staatsanwaltschaft. Das Amtsgericht Pfaffenhofen wird jetzt über die Zulassung der Anklage entscheiden.