Schrobenhausen: Ex-Kino-Chef vor Gericht

Ihm wird vorgeworfen, unerlaubt Geld in die eigene Tasche gesteckt zu haben – deswegen ist der ehemalige Geschäftsführer eines Schrobenhausener Kinos derzeit vor Gericht.
Mehrere Monate lang fehlten die Einnahmen des Kino-Bistros. Dabei geht es um über 12.000 Euro.  Der Angeklagte bestreitet, das Geld genommen zu haben. Der Prozess vor dem Neuburger Amtsgericht läuft – vorerst sollen aber weitere Unterlagen eingesehen werden.