© Landgericht Ingolstadt

Schrobenhausen: Ermittlungen zu eingestürztem Modemarkt laufen

Der Einsturz eines Modemarktes im Schrobenhausener Gewerbegebiet Rinderhofer Breite hat die Staatsanwaltschaft die letzten vier Monate beschäftigt. Jetzt gibt es Ergebnisse.
Massive Abweichungen vom Bauplan könnten die Ursache gewesen sein, so ein Gutachten. Im Visier der Ermittlungen seien daher die Firmen, die am Bau des Marktes zwischen 2002 und 2003 beteiligt waren, so die Staatsanwaltschaft gegenüber dem Schrobenhausener Kurier. Der Einsturz am 23. Juni kam völlig überraschend. Verletzte gab es aber nicht, der Schaden lag bei einer dreiviertel Million Euro. Derzeit wird der Modemarkt wieder aufgebaut.