Schrobenhausen: Durchwachsene Spargelbilanz

In dieser Woche geht die Spargelsaison zu Ende. Die Bauern im Schrobenhausener Land ziehen jedoch eher eine durchwachsene Bilanz. Im April war’s zu kalt, dann ging mit den Temperaturen rauf und runter, beides nicht optimal für den Spargel. Außerdem seien die Preise zu früh gesunken, so Josef Plöckl vom Spargelerzeugerverband Südbayern in der Schrobenhausener Zeitung. Wie viel Spargel tatsächlich verkauft wurde, muss noch ermittelt werden. Die Saison endet offiziell am Samstag.