Schrobenhausen: Brief von Merkel

Das Problem mit der Geburtsstation in Schrobenhausen: Jetzt hat sich auch die Bundeskanzlerin persönlich damit befasst. In einem Brief an Angela Merkel hatte Schrobenhausens Bürgermeister Karlheinz Stephan die derzeitige Situation vor Ort beschrieben. Wie berichtet, ist die Geburtstation am Krankenhaus seit eineinhalb Jahren geschlossen. Jetzt kam Antwort aus dem Bundeskanzleramt. Angela Merkel versichert in ihrem Brief an Stephan, sich bei den aktuell laufenden Sondierungsgespräche für eine ausreichende Versorgung einzusetzen im Rahmen der sogenannten “Offensive ländlicher Raum”.