Schrobenhausen: Belohnung für Hinweise zu Vergewaltigung ausgesetzt

Nach der Vergewaltigung Mitte September in der Schrobenhausener Innenstadt erhöht die Kripo jetzt den Ermittlungsdruck. Sie hat eine Belohnung auf Hinweise ausgesetzt, die zur Klärung der Tat oder zur Ergreifung der Tatverdächtigen führt. Für den entscheidenden Hinweis winken 3.000 Euro. Außerdem wurden in Schrobenhausen und den umliegenden Gemeinden Fahndungsplakate aufgehängt. Wie berichtet, wurde eine 29-Jährige am 19. September zwischen geparkten Autos von einem Unbekannten überwältigt und vergewaltigt. Der Vergewaltiger soll in Begleitung eines weiteren Unbekannten gewesen sein. Der mutmaßliche Täter soll ca. 25 bis 35 Jahre alt sein, ca. 195 cm groß und schlank. Er hatte offensichtlich dunkle Haut, mit extrem kurz ggf. rasiertem Haar.Er trug zur Tatzeit ein evtl. weißes, hochgekrempeltes Hemd. Sein Begleiter wird wie folgt beschrieben: Ca. 25 bis 35 Jahre, ca. 180 cm bis 190 cm, schlank, braune, etwas längere nach hinten gekämmte bzw. gegelte Haare. Video- oder Fotomaterial von der Tatnacht kann hier hochgeladen werden: https://medienupload-portal01.polizei.bayern.de/