Schrobenhausen: Bauer AG senkt Prognose

Die BAUER AG in Schrobenhausen muss ihre Prognose für das laufende Geschäftsjahr nach unten korrigieren. Die schlechte Auslastung bedingt durch Projektverschiebungen bringt geringere Ergebnisse als erwartet. Das Tiefbauunternehmen hatte bislang mit einem Gewinn vor Steuern von etwa 95 Millionen Euro gerechnet. Jetzt geht der Konzern nur noch von 70 Millionen Euro aus. Das Nachsteuerergebnis wird nur noch leicht positiv sein.  „Die Gründe für die Ergebnisverschlechterung haben aus heutiger Sicht keine wesentlichen Auswirkungen auf die zukünftige Entwicklung.“, so die Bauer AG in einer Pressemitteilung.