Schrobenhausen: Bauer AG korrigiert Ergebniserwartung

Ein Gerichtsurteil aus Hongkong verhagelt der Bauer AG aus Schrobenhausen das vergangene Geschäftsjahr. Ein Unternehmen des Konzerns hatte beim Bau eines U-Bahnhofs wegen schwierigen Bodenverhältnissen 40 Millionen Euro Mehraufwand geltend gemacht. Jetzt bleibt der Tiefbauspezialist aber wohl auf dem Geld sitzen, der Gewinn vor Steuern wird vermutlich um mehr als die Hälfte kleiner ausfallen, als bislang geplant. Deswegen hat der Vorstand auch beschlossen, keine Dividende an die Aktionäre auszuzahlen.