Schrobenhausen: Aufräumarbeiten nach Tanklastzugvorfall

Über eine Woche ist der gefährliche Großeinsatz in Schrobenhausen schon wieder her: Als ein Tanklastzug zwischen Schrobenhausen und Aresing gebrannt hat. Nur eine Baustelle erinnert aktuell noch an die Beinahekatastrophe. Ein Gutachter muss jetzt klären, wie stark die Erde mit dem ausgelaufenen Diesel kontaminiert wurde. Danach soll die Erde abtransportiert und entsorgt werden. Auch ein Teil der Fahrbahn wird wohl erneuert werden müssen. Eine Straßenseite ist weiterhin halbseitig gesperrt. Wie lange die Arbeiten noch dauern steht noch nicht fest.