Scheyern: Fast zwei Millionen für Klostergut

Eine ordentliche Finanzsspritze gibt es vom Freistaat Bayern für das Kloster Scheyern. Für die Sanierung des dortigen Prielhofs erhält das Kloster fast zwei Millionen Euro. Die Maßnahme soll dem Nordflügel zu Gute kommen. Das Geld stammt aus dem Entschädigungsfond des Wissenschafts- und Kunstministeriums. Dessen Minister Bernd Siebler bezeichnete das Baudenkmal in Scheyern als, so wörtlich „echte Rarität unter den Klostergüter“.