Schelldorf: Werkstatt brennt aus

Bei der Verpuffung von Benzindämpfen in einer Werkstatt in Schelldorf ist ein 38-Jähriger schwer verletzt worden. Der Mann reparierte gerade sein Auto, dabei flogen Funken. Durch die Verpuffung geriet das Fahrzeug und kurz darauf das gesamte Gebäude in Flammen. Die Feuerwehren aus Kipfenberg, Stammham, Attenzell, Schelldorf und Kösching rückten mit 80 Einsatzkräften an und bekämpften den Brand. Sie konnten ein Übergreifen auf andere Gebäude verhindern. Der Schaden wird auf 100.000 Euro geschätzt.