Scheffau: Bergsteiger aus Ingolstadt verunglückt

Ein Ingolstädter Bergsteiger ist bei einem Sturz im österreichischen Kaisergebirge ums Leben gekommen. Rettungskräfte bargen die Leiche am Zettenkaiser bei Scheffau. Der 34-jährige Bergsteiger war etwa 100 Meter tief über steiles felsiges Gelände abgestürzt. Seine Frau hatte bereits am Sonntag Abend eine Vermisstenanzeige aufgegeben, nachdem er von einer Wanderung nicht zurückgekehrt war.