© Polizeisirene

Rohrbach: Auto auf der A9 ausgebrannt

Auf der A9 Richtung Nürnberg ist gestern Nachmittag auf Höhe Rohrbach ein Wagen ausgebrannt. In der Steigung nach dem Dreieck Holledau bemerkte die 45jährige Fahrerin Rauch im Wagen. Sie hielt auf dem Seitenstreifen an und verließ das Auto. Kurz danach schlugen Flammen aus dem Motorraum. Zwei Ersthelfer versuchten noch den Brand zu löschen, aber das gelang erst den Feuerwehren aus Schweitenkirchen und Geisenfeld. Verletzt wurde niemand. Am Auto entstand Totalschaden in Höhe von 2.000 Euro.