Rohbach: Betrunkener läuft auf Autobahn

Da kann man nur sagen: „Finger weg vom Alkohol“. Ein 48-Jähriger ist Sonntag früh auf die glorreiche Idee gekommen, zu Fuß auf der Autobahn nach Hause zu laufen. Der Münchener lief auf Höhe Rohrbach auf dem Seitenstreifen, torkelte aber immer wieder auf die Fahrbahn. Als die Polizei kam, flüchtete der Mann. Die Beamten konnten den 48-Jährigen schließlich stellen.
Er hatte 2 Promille. Er erklärte der Polizei auch kuzerhand seinen eigentlichen Plan: Er wollte tatsächlich nach Haus nach München laufen. Die Autobahn wählte er, aufgrund der guten Beschilderung.