© istockphoto_Danicek (1)

Rodungsaktion an der Ingolstädter Staustufe

Im Ingolstädter Auwald verschwinden ab heute Bäume – der Natur zuliebe. Denn an der Staustufe soll das Donau-Ufer wieder in seinen alten Zustand versetzt werden.
Die Stadt verspricht sich davon künftig mehr Artenvielfalt. Laut Wasserwirtschaftsamt soll nur gefällt werden, was notwendig ist. Die Rodungsaktion ist für Spaziergänger lebensgefährlich. Deshalb ist der Weg an der Donau für etwa drei Wochen gesperrt.