Rennertshofen: Flutpolder sorgt weiter für Kritik

Noch ist alles offen: Der Polder zwischen Bertoldsheim und Marxheim ist zwar geplant, aber die Gemeinde Rennertshofen weiß so gut wie nichts. Schuld seien Kommunikationsschwierigkeiten. Das Gespräch mit dem Umweltministerium sei ohne Ergebnis geblieben, heißt es. Nur ein Grundwassergutachten könne den Bau jetzt noch stoppen. Die Einheimischen wehren sich gegen das rund 500 Hektar große Rückhaltebecken: Es greife gravierend in die Natur ein. Darum wird jetzt ein weiterer Gesprächstermin gefordert.