Rennertshofen: Betrugsversuch mit falschen Schecks

Nicht jeder Betrugsversuch ist erfolgreich. Zum Glück: Die Masche mit ungedeckten Schecks scheint zumindest in Rennertshofen nicht zu funktionieren. Dort hatten ein Mann und eine Frau Waren im Internet über einen Online-Marktplatz angeboten. Ein vermeintlicher Interessent aus England schickte Schecks, die aber nicht auf den Kaufpreis, sondern auf weit höhere Beträge ausgestellt waren. Den Überschuss, mehrere tausend Euro, sollten die Rennertshofener wieder zurück überweisen. Beide fielen nicht auf die Betrugsmasche herein.