Reichertshofen: Mordermittlungen bisher ergebnislos

Sie kann sich an nichts mehr erinnern, so der Anwalt einer 39-jährigen. Ihr wird vorgeworfen, Mitte Mai in Reichertshofen einen 51-jährigen in dessen Wohnung getötet zu haben. Polizei und Staatsanwalt tun sich schwer, die Puzzelteile des Gewaltverbrechens zusammen zu finden. Bisher ist noch nicht einmal klar, wie der Mann getötet wurde. Gutachten sollen jetzt Licht ins Dunkel bringen. Außerdem bleibt die Frage, ob die Verdächtige überhaupt für die Tat verantwortlich gemacht werden kann. Sie leidet bereits seit längerem an psychischen Problemen.