Reichertshofen: Hinter dem Steuer eingenickt – Chaos auf der A9

Sekundenschlaf mit schlimmen Folgen: Nachdem ein 22-jähriger gestern auf der A9 bei Reichertshofen eingeschlafen war, steuerte sein BMW führerlos gegen einen Lastwagen. Dann prallte er auf das Heck eines weiteren Lkw und blieb mit Totalschaden quer auf der A9 stehen. Der junge Mann wurde leicht verletzt und in ein Krankenhaus gebracht. An den Fahrzeugen entstand Schaden von rund 70.000 Euro. Die rechte und mittlere Spur zwischen Langenbruck und dem Dreieck Holledau waren eineinhalb Stunden gesperrt.