Reichertshofen: Dreister Asbest-Entsorger

Illegal Asbest im Wald entsorgt, ertappt und dann noch versucht die Polizei zu foppen. Ein 50jähriger Reichertshofener hat sich der Polizei gegenüber besonders dreist verhalten. Im Februar hatte er asbesthaltige Dachplatten auf öffentlichem Gemeindegrund weggeworfen, die Polizei hatte ihn dann als Täter ermittelt. Er wurde angezeigt und musste innerhalb von 14 Tagen den Nachweis erbringen, dass er das kreberregende Material fachgerecht entsorgt hat. Der Reichertshofener legte den Beamten dann eine Bestätigung über 150 Kilogramm vor – das Gewicht kam den Polizisten aber verdächtig gering vor. Sie stellten fest, dass er einen Teil der Platten einfach in Müllsäcken auf seinem Grundstück gelagert hat – vermutlich, um Kosten zu sparen. Ihn erwartet nun eine Strafanzeige.