Reichertshofen: Belohnung auf Brandstifter ausgesetzt

Mit einer hohen Belohnung will die Polizei den Brandanschlag auf das Flüchtlingsheim in Winden bei Reichertshofen aufklären. Für Hinweise, die zur Ergreifung der Täter führen, wurden 10.000 Euro ausgesetzt. Die bisherigen Ermittlungen hätten keine konkreten Anhaltspunkte  gebracht, begründete die Polizei den Zeugenaufruf. Die Befragung von über 200 Schülernan einem nahen Weiher dauern an. Unbekannte hatten in der Nacht zum 16. Juli an zwei Stellen Feuer gelegt. Ein Nebengebäude des Gasthofes brannte teils aus, der Schaden liegt bei 150.000 Euro. Die eigentliche Asylbewerberunterkunft wurde kaum beschädigt. Dort sollen im September 70 Asylbewerber einziehen.