Region: Winterdienst zieht Bilanz

Der Winter ist vorbei, der Frühling hält Einzug in die Region. Zeit auch für den Winterdienst Bilanz zu ziehen. In Ingolstadt standen in dieser Saison vor allem die Radwege im Visier der Mitarbeiter. Ein neues Konzept sollte eine bessere Räumung ermöglichen. Thomas Schwaiger von den Ingolstädter Kommunalbetrieben:

Die Beschwerden waren verschwindend gering, sie waren eher in ein Lob umgedreht, dass es besser läuft. So dass wir momentan an einem Vorrangroutenkonzept festhalten, dass wir nicht nur im Winter im Winterdienst, sondern auch baulich über die Sommermonate und von den Lichtsignalanlagen uä Vorrangrouten in Ingolstadt haben werden.

Insgesamt blicken die Winterdienste der Region auf eine eher normale, aber schneereiche Saison zurück. Es wurden etwas mehr Einsätze gefahren und mehr Salz gestreut, wobei mittlerweile vermehrt auch Sole verwendet wird.