© lassedesignen-Fotolia

Region: Wieder viele Enkeltrick-Anrufe

In dieser Woche hat die Polizei in der Region wieder häufiger mit sogenannten Enkeltrick-Anrufen zu tun. Besonders in Ingolstadt und Schrobenhausen waren die Gauner aktiv. Sie rufen überwiegend Senioren an und geben sich am Telefon als ein Familienmitglied in Not aus. Damit nicht genug, auch als Notar oder Kriminalbeamte getarnt rufen die Betrüger an. Sie fordern bis zu 45.000 Euro Bargeld, das dann an der Haustüre oder an bestimmten Treffpunkten übergeben werden soll. Laut Polizei fiel in dieser Woche zum Glück niemand auf die Anrufer rein. Eine ältere Frau hob zwar noch 30.000 Euro bei ihrer Bank ab, wurde dann aber stutzig und ignorierte den Betrüger.