Region: Weniger Insolvenzen

Menschen und Firmen bei uns gehen seltener pleite. Im ersten Halbjahr 2014 ist die Zahl der Privat- und der Unternehmensinsolvenzen leicht zurück gegangen.

Vor allem den Unternehmen bei uns geht es wieder besser. In Ingolstadt und den angrenzenden Landkreisen ist deutlich weniger Firmen das Geld ausgegangen. Letztes Jahr meldeten noch 71 Insolvenz an, heuer waren es im gleichen Zeitraum bislang nur 54. Bei den Privatinsolvenzen steht jeder der gut 150 Antragsteller durchschnittlich mit 44.000 Euro in der Kreide. Das sind 20.000 Euro weniger als bei den Menschen, die noch vor einem Jahr pleite gingen.