© Untersuchung

Region: Weiterer Fall von Hasenpest nachgewiesen

Auch im Landkreis Eichstätt ist jetzt bei einem toten Feldhasen die Hasenpest nachgewiesen. Nach Pfaffenhofen und Neuburg ist das inzwischen der dritte Fall in der Region. Die Krankheit ist auf den Menschen übertragbar. Nach grippeähnlichen Symptomen kann es zu Entzündungen kommen. Bislang sind aber nur wenige Fälle in ganz Deutschland bekannt. Zur Vorbeugung wird empfohlen, den Kontakt zu lebenden oder toten Wildtieren zu vermeiden. Beim Kochen wird der Erreger abgetötet.