Region: Weitere Mutation im Landkreis Pfaffenhofen

Auch im Landkreis Pfaffenhofen ist bei einem Neuinfizierten am Wochenende die britische Corona-Virusmutation festgestellt worden. Das ist nach Ingolstadt der bislang zweite nachgewiesene Fall einer Mutation in der Region. In beiden Fällen wurden die positiv Getesteten sofort isoliert. Kontakte wurden ermittelt und Quarantäne angeordnet. Insgesamt sind die Neuinfektionen und Inzidenzwerte in der Region auch am Montag weiter leicht gesunken. Der Landkreis Pfaffenhofen meldet eine 7-Tages-Inzidenz von 37, der Landkreis Neuburg-Schrobenhausen aktuell nur 22. Auch Ingolstadt und Eichstätt liegen mit 27 und 28 weit unter dem Durchschnitt.