© Foto: Stadt Pfaffenhofen

Region: Weihnachtliche Stimmung auch ohne Winter

Countdown für die drei großen Christkindlmärkte in der Region: Morgen Abend wird der letzte Glühwein in den Budenstädten ausgeschenkt. Pfaffenhofen und Neuburg schließen mit einer insgesamt positiven Bilanz. In Neuburg kamen in den vergangenen vier Wochen allein 6.000 Menschen, um auf der Kunsteisbahn ihre Runden zu drehen. Auch die Einbindung der Wichtelhütte am Hofgarten in die gesamte Neuburger Weihnacht habe gut funktioniert, so Stadtpressesprecher Bernhard Mahler. Ein Höhepunkt steht noch aus: Morgen wird der Hauptgewinn der Sozialverlosung vergeben, ein Auto. Alle 40.000 Lose wurden verkauft. Auch in Ingolstadt ist man zufrieden. Das Konzept „Adventszauber“ ist hier aufgegangen. Viele Besucher pendelten zwischen dem traditionellen Christkindlmarkt und der Eisarena am Paradeplatz. Dazwischen waren es die neuen Anlaufpunkte, wie die Märchenhütten, das Kulturzelt im Schlosshof und der Kunstmarkt am Carraraplatz, die für Zulauf sorgten. Auch überregional spielt das Vorweihnachtsangebot in Ingolstadt eine immer größere Rolle. Laut Tourismus GmbH kommen Busse mit Tagesgästen inzwischen aus dem gesamten süddeutschen Raum. Morgen Abend werden die Buden in der Region wieder abgebaut. Nur die Eisarena mit Hütte am Paradeplatz hat noch bis zum 06.01.16 geöffnet.