Region: Unfälle haben zugenommen

Auf den Straßen in Bayern sind zu Jahresbeginn insgesamt weniger Menschen verunglückt. In Ingolstadt und Umgebung hat die Zahl der Verkehrsunfälle entgegen dem Trend leicht zugenommen. Laut dem Landesamt für Statistik verunglückten im Januar und Februar knapp 360 Menschen. Vor allem die Stadt Ingolstadt hat das Ergebnis negativ beeinflusst. Hier stieg die Zahl der Verunglückten in den ersten beiden Monaten von rund 100 auf über 130 gegenüber dem Vorjahr. Immerhin: Es gab in der gesamten Region einen Verkehrstoten weniger. Vier Menschen kamen in den Landkreisen Eichstätt und Neuburg-Schrobenhausen ums Leben.