Region: Turbulente Silvesternacht

Schlägereien, Brände und zahlreiche Betrunkene. Für Polizei, Feuerwehren und Rettungskräfte ist die Silvesternacht in der Region wie erwartet alles andere als ruhig gewesen. In Ingolstadt waren dieses Jahr zwar auffallend wenige Menschen zum Jahreswechsel in der Innenstadt. Trotzdem mussten die Beamte dreimal wegen Körperverletzungungen einschreiten. Auch in Neuburg schritt die Polizei wegen drei Schlägereien ein. In Altmannstein wurde ein Mann grundlos zusammengeschlagen, die Täter flüchteten. Die Feuerwehren in Ingolstadt, Eichstätt und Hofstetten löschten brennende Altkleidercontainer, in Pfaffenhofen brannte eine Hecke. In Neuburg löste ein vergessenes Brett aus Kunststoff auf dem Herd einen Küchenbrand aus und in einem Keller brannten Reste von Raketen.