Region: Tourismus-Einbruch im ersten Halbjahr

Wie erwartet sorgte die Corona-Pandemie vor allem in der ersten Jahreshälfte für erhebliche Einbrüche im Tourismus. Wie die Gewerkschaft Nahrung-Genuss-Gaststätten (NGG) nun belegt, waren es teilweise über 50 Prozent weniger Gäste bei uns in der Region. Negativer Spitzenreiter ist Eichstätt, hier waren es 56% weniger Gäste im ersten Halbjahr. Auch Ingolstadt knackt mit rund 70.000 weniger Besuchern die 50 Prozent-Marke, während die Landkreise Neuburg-Schrobenhausen und Pfaffenhofen knapp unter diesem Wert liegen. Die Gewerkschaft appelliert nun an Hotels und Gaststätten, die Kurzarbeit für die Qualifikation ihrer Mitarbeiter zu nutzen.