Region: Toter und Verletzte nach Wohnungsbränden

Ein Toter, eine Schwerverletzte und hoher Sachschaden: Das ist die Bilanz nach zwei Großbränden seit gestern Nacht. Gegen 23 Uhr 15 stand ein Einfamilienhaus in Stammham in Flammen. Nachdem sich die Bewohner in Sicherheit gebracht hatten, lief ein 51-jähriger zurück in die Wohnung. Er wurde später von der Feuerwehr tot geborgen. Der Schaden liegt bei 100.000 Euro. Auch im Rennertshofener Ortsteil Hatzenhofen hat am Morgen ein Haus Feuer gefangen. Dabei konnte die 87-jährige Bewohnerin von Nachbarn gerettet werden. Sie erlitt Verbrennungen und eine Rauchvergiftung. Nach ersten Ermittlungen brach das Feuer in der Küche aus.