Region: Teurer Wohnen

Wohnen in Ingolstadt ist eine teure Angelegenheit – egal ob mieten oder kaufen, in beiden Fällen muss tief in die Tasche gegriffen werden. Für einen Quadratmeter müssen Käufer im Schnitt 4223 Euro bezahlen. Damit liegt der Preis deutlich über dem deutschlandweiten Schnitt von 2394 Euro. Aber auch im Ingolstädter Umland sind die Preise wesentlich höher: In den Nachbarlandkreisen Pfaffenhofen, Eichstätt und Neuburg-Schrobenhausen zahlt man zwischen 3243 und  3708 Euro. Diese Zahlen gehen aus der aktuellen Studie „Wohnen in Deutschland 2020“ hervor. Diese wurde im Auftrag der Sparda-Banken, gemeinsam mit der Beratungsgesellschaft des Instituts der Deutschen Wirtschaft Köln (IW Consult) vorgelegt.