Region: Tag der Behinderung

Schon viel erreicht – noch viel mehr vor! – Unter diesem Motto steht der heutige europäische Protesttag zur Gleichstellung von behinderten Menschen. Sozialverbände aus der gesamten Region beteiligen sich daran. Cornelia Eichlinger vom Caritas-Zentrum in Ingolstadt hat auch einige Verbesserungsvorschläge, adressiert an den Ingolstädter Stadtrat: „Ein Beispiel wären Ausschilderungen an öffentlichen Gebäuden in leichter Sprache für behinderte Menschen und Zeichen für Gehörlose und Migranten. „An der Uni Eichstätt findet zum heutigen Protesttag um 11 Uhr eine Aktion statt. Studenten sind eingeladen, das Mitagessen unter erschwerten Bedingungen einzunehmen: Mit Brille, Kopfhörer und Schiene. Weitere Aktionen sind Ende der Woche in Ingolstadt, Pfaffenhofen und Neuburg geplant