Region: Studie zur Auswirkung von Verbrennungsmotorverbot

Würde der Verbrennungsmotor langfristig verboten werden, hätte das auch Auswirkungen auf die Wirtschaft bei uns in der Region. Vor allem Audi und viele Zulieferbetriebe wären betroffen. Das zeigt eine aktuelle Studie, die Wirtschaftsvertreter der IHK bei einer Veranstaltung in Manching besprochen haben. Demnach sind in Ingolstadt über 50 Prozent der Arbeitsplätze von der Technologie abhängig – in ganz Oberbayern fast 20. Thema war auch ein möglicher Nationalpark in den Donau-Auen. Einige IHK-Vertreter zeigten sich skeptisch. Bisher sei unklar, welche wirtschaftlichen Vorteile sich – außer im Tourismus – durch einen Nationalpark ergeben würden – auch das genaue Gebiet mit den möglichen betroffenen Betrieben sei nicht bekannt.