Region: Strafzettel per App

Selbst Strafzettel werden jetzt digital. Seit heute nutzt die Polizei in unserer Region die sogenannte „mOwi-App“ um beispielsweise Verwarnungen wie bei Falschparken auszustellen. Nach dem Probebetrieb in München werden nun schrittweise bei der gesamten Bayerischen Polizei die bisherigen „Strafzettel“ von der neuen „mOwi-App“ und dem damit verbundenen „Bürger-Infoportal“ abgelöst. Die Polizeikräfte stellen über ihr Diensthandy eine Verwarnung aus, bringen den QR-Code am Fahrzeug an, der dann ausgelesen werden kann. Wer keine Möglichkeit hat, QR-Codes auszulesen kann mit dieser Bürgerbenachrichtigung auch zur Polizei gehen. Bei fehlender Bürgerbenachrichtigung gibt es wie gewohnt eine schriftliche Benachrichtigung per Post.
Auf den Seiten der bayerischen Polizei gibt es ein Erklärvideo zum digitalen Strafzettel und zwar hier