Region: Städte wachsen weiter

Die Städte in der Region legen weiterhin enorm zu. Die Statistikämter melden zum Jahresende wieder mehr Einwohner zwischen Altmühltal und Holledau. Ingolstadt hat jetzt 131.700 Einwohner, Tendenz steigend, zweitgrößte Stadt ist Neuburg, hier fehlen nur noch 500 Einwohner bis zur 30.000er-Marke. Pfaffenhofen hat inzwischen 25.000 Einwohner, Schrobenhausen liegt bei 17.500. Kleinste Kreisstadt ist Eichstätt mit 13.700 Einwohnern. Ein Blick auf die Kirchenaustritte: Fast 1.200 waren es im vergangenen Jahr allein in Ingolstadt. In Neuburg kehrten über 200 der Kirche den Rücken, das ist Höchststand. Und auch in der Bischofsstadt Eichstätt gab es 100 Austritte.