Region: sieben Schulen für Umwelterziehung ausgezeichnet

Die Umweltbildung an bayerischen Schulen ist auf dem Vormarsch. Bayerns Umweltministerin Ulrike Scharf hat heute sieben Schulen aus der Region ausgezeichnet. Sie dürfen sich jetzt „Umweltschule in Europa“ nennen. Den Titel haben heute rund 100 Schulen erhalten, die innerhalb eines Schuljahres jeweils zwei selbst entwickelte Projekte zu Themen wie biologische Vielfalt, Klima- oder Umweltschutz und Nachhaltigkeit durchgeführt haben. Preisträger aus der Region sind unter anderem die Grundschule Ingolstadt-Haunwöhr, die Grundschule Walting, die Grund- und Mittelschule in Pfaffenhofen und die Fachoberschule in Neuburg. Die Urkunde soll Kinder und Jugendliche motivieren, sich auch in Zukunft für den Umweltschutz zu engagieren.