© Polizeisirene

Region: Schlägereien am Weiberfasching

An Weiberfasching wird ausgelassen gefeiert – So manch einer verliert durch zu viel Alkohol alle Hemmungen. Dann muss die Polizei einschreiten: In der Schrobenhausener Stadthalle stritten sich in den frühen Morgenstunden zwei Männer um eine Jacke: Der Streit wurde so hitzig, dass einer der beiden eine Platzwunde am Kopf davontrug. Außerdem zückte einer der beiden Streithähne ein Messer und bedrohte seinen Kontrahenten.
Ein anderer Streit zwischen zwei Frauen im Neuburger Marstall endete mit einem abgebrochenen Schneidezahn. Eine 21-Jährige traf ihre Kontrahentin mit einem Schnapsglas am Mund. Nur wenig später wurden zwei Männer in der Oskar-Wittmann-Straße in Neuburg von einem Unbekannten verprügelt: Beide Männer bekamen einen Faustschlag ins Gesicht – danach flüchtete der Schläger.
Die Polizei sucht bei allen Fällen Zeugen, die etwas beobachtet haben.