Region: Polizei kündigt verstärkte Kontrollen an

Die Wiesnzeit in München und ab Freitag auch in Ingolstadt ist für die Polizei besonders arbeitsintensiv. Die Beamten sind nicht nur auf dem Festgelände präsent, sie werden auch verstärkt Alkoholkontrollen durchführen. Die aktuellen Zahlen geben Anlass dazu. So gab es im ersten Halbjahr 2016 rund 300 Unfälle, in denen Alkohol eine Rolle gespielt hat, 60 mehr als noch vor einem Jahr. Dabei wurden 3 Menschen getötet und 137 teilweise schwer verletzt. Die Polizei bittet deshalb alle Festbesucher ihre Autos stehen zu lassen und mit öffentlichen Verkehrsmitteln und Taxis nach Hause zu fahren.