Region: Neue Regeln für Gottesdienste

Die gelockerten Corona-Regeln haben auch Auswirkungen auf die Gottesdienste in der Region: Unter anderem entfällt das bisher geltende Gesangsverbot. Auch die Maskenpflicht in Gottesdiensten richtet sich künftig nach den neuen allgemeinen Regeln: Ab sofort reicht auch eine medizinische Maske aus. An Steh- und Sitzplätzen in der Kirche darf die Maske zudem abgenommen werden. Zumindest solange zuverlässig ein Mindestabstand zu anderen Personen, die nicht dem eigenen Hausstand angehören, eingehalten wird. Bei Sondergottesdiensten, wie etwa Taufen, Firmungen oder Hochzeiten greifen jedoch die „3-G“-Regeln. Die neuen Regeln gelten zunächst bis einschließlich 1. Oktober