Region: Mobile Retter mit Anlaufschwierigkeiten

Anlaufschwierigkeiten für ein neues Helfermodell in der Region. Für die mobilen Retter haben sich bis zum 1. Juli statt der erhofften 400 nur 250 Freiwillige gemeldet. Dennoch zeigt sich der Neuburger Arzt und Initiator Alexander Hatz zuversichtlich. Morgen starten die ersten Schulungen. Die Mobilen Retter sind Freiwillige, die bei einem Notfall in ihrer Nähe über eine Smartphone-App informiert werden, um dann helfen zu können. Start für das bayernweite Pilotprojekt ist der 1. Oktober.