© © Artur Marciniec - Fotolia.com

Region: Mehrere Opfer von Cybertrading

Es lockt der große Gewinn – am Ende stehen die Opfer vom sogenannten Cybertrading oft ohne Geld da. Gleich drei aktuelle Fälle hat es nun in der Region gegeben. Ein 70-jähriger aus Karlskron hat dabei einen fünfstelligen Betrag verloren. Er hatte nach einer telefonischen Beratung in einen angeblichen Kryptowährungsfonds. Ein 51-Jähriger Burgheimer wurde ebenfalls um einen hohen Geldbetrag geprellt. Er hatte über Monate sein Guthaben auf einer angeblichen Handelsplattform aufgeladen – als er sich seine Gewinne auszahlen lassen wollte, wurde ihm das verweigert. Genauso erging es einem 60-Jährigen aus Wolnzach: Auch er saß Betrügern auf und verlor einen hohen fünfstelligen Betrag.