Region: Mehr Videoüberwachung für Ingolstadt?

Der bayerische Innenminister Herrmann sieht in Städten wie Ingolstadt dringenden Nachholbedarf bei der Video-Überwachung. In München und Nürnberg sei es dadurch sicherer geworden. Alleine in München sind an den S-Bahnhöfen und am Hauptbahnhof insgesamt 580 Kameras installiert. Die Zahl der Körperverletzungen und Sachbeschädigungen sei dadurch im vergangenen Jahr zurückgegangen, betonte Herrmann.