© Foto: LKA

Region: Maßnahmen gegen Navi-Diebe

Autos sind nicht nur Fahrzeuge, sondern inzwischen fahrende Computer. Viele Banden haben es deshalb auf den digitalen Inhalt abgesehen. Seit geraumer Zeit kommt es bei uns vermehrt zu Aufbrüchen von Autos. Begehrt sind dabei die Navigationsgeräte und Multimedia-Einheiten. In Ingolstadt und den Landkreisen Eichstätt, Pfaffenhofen und Neuburg-Schrobenhausen hat die Polizei mehrfach ermittelt. Aus ganz Bayern sind in den vergangenen zwei Jahren fast 800 Fälle mit einem Schaden von sechs Millionen Euro bekannt. Das Landeskriminalamt führt deshalb in diesen Tagen eine internationale Arbeitstagung durch. Vertreter aus 11 Bundesländern und aus dem europäischen Ausland nehmen teil. Ziel ist ein gemeinsames Vorgehen gegen die meist osteuropäischen Banden.